Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Kriegsende-Gilching.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

70 Jahre Kriegsende in Gilching

28. Mai 2015

Ökumenisch beging Gilching den 70sten Jahrestag zum Ende des zweiten Weltkrieges.

Im Mittelpunkt des ökumenischen Gottesdienstes in St. Sebastian stand das Entzünden von 7 Gedenk-Fürbitt-Kerzen. Für jedes der seit 1945 vergangenen Jahrzehnte eine Kerze verbunden mit einer Bitte. Eine Bitte für die Jahre ohne Krieg bei uns, eine für alle die in diesen Jahren Krieg verhindert haben, eine für alle, die in den Kriegen gestorben sind, eine für alle, die ihre Väter und Großväter so gerne kennengelernt hätten, eine für alle die, die ihre schlimmen Erinnerungen loswerden möchten, eine für alle, die die vor Krieg zu uns flüchten und eine für alle die, die sich nach ihrer Heimat sehnen, wurde wurde jeweils mit dem Entzünden eine Kerze verbunden.

Eine achte Kerze wurde am Ende des Gottesdienstes dann für eine Zukunft in Frieden und Gerechtigkeit entzündet.

Die Feier wurde musikalisch begleitet von Markus Schwaiger, Klavier und Erich Lutz, Saxophon.

Nach dem Gottesdienst wurden diese Bitten zum Kriegerdenkmal im Altdorf getragen. Auch hier wurden wieder 8 Kerzen entzündet und weiße Rosen neben den Bitten niedergelegt.

 

Aktiv