Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
bennofest 710.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Bürger und Heilige im Widerstand

25. Jun 2018

Seit zwei Jahren findet das Bennofest zusammen mit dem Münchner Stadtgründungsfest statt. Während wir im letzten Jahr uns noch wegen den zweitägigen neunstündigen Öffnungszeiten von der Teilnahme haben abschrecken lassen, trauten wir uns in diesem Jahr zu, diese Aufgabe zu bewältigen.

Das Motto des diesjährigen Bennofestes am 16. und 17.Juni stand unter dem Thema: Bürger, Märtyrer und Heilige.
Als eine der wenigen Teilnehmer haben wir dieses Motto aufgegriffen und erweitert: „Bürger und Heilige im Widerstand – Widerstand hat viele Gesichter“.

Im Rahmen eines Ratespiels sollten die Besucher des Bennofestes an unserem pax christi Stand Bilder von Persönlichkeiten den Straßen, Gebäuden oder Plätzen in München zuordnen. An eine Pinnwand waren angeheftet: 15 Bilder von Widerständler aus der Vergangenheit angefangen beim Hl. Benno oder z.B. den Geschwister Scholl oder auch Pater Ruppert Meier bis hin zu den heutigen Widerständlern, die sich teilweise in Organisationen für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen, wie z.B. Thomas Mohr, Clemens Ronnefeldt oder auch Jürgen Grässlin.

15 Fotografien von Straßen und Plätzen in München passten zu den Personen, wie z.B. der Lichthof der Universität, die Michaelskirche, das Südportal des Liebfrauendoms, der Bayerische Hof, der Münchner Rathaussaal mit Teilnehmern an der Friedenskonferenz oder auch der Marienplatz voll mit Demonstranten für den Frieden.

Die Widerständler aus der Vergangenheit wurden von den Passanten schnell entdeckt, Personen, die heute Widerstand leisten, waren den Besuchern unseres Standes meist unbekannt.
Deshalb war es für uns sehr wichtig, im Gespräch die Initiativen vorzustellen, in denen die die zuzuordnenden Personen aktiv sind. So wie Thomas Mohr für die Initative „Münchner Sicherheitskonferenz verändern“ steht, wurde Clemens Ronnefeldt als Referent für den deutschsprachigen Teil des Versöhnungsbundes vorgestellt. Selbst Jürgen Gräßlin, der bundesweit in den letzten Jahren medienwirksam auftrat, wurde von vielen nicht erkannt.
Damit ergaben sich gute Gelegenheiten über die vielen Möglichkeiten für ein Engagement für Frieden ins Gespräch zu kommen.
In einer Broschüre (Martin Pilgram sorgte für das Layout) haben wir die Auflösung mit wichtigen Hintergrundinformationen zusammengestellt und diese den Besuchern des Bennofest zum Nachlesen mitgegeben.

Viele pax christi Mitglieder haben das Vorbereitungsteam (Gertrud Scherer, Gabriele Hilz, Werner Heinrich) solidarisch bei der Standbesetzung unterstützt, nur so konnten wir gemeinsam diese Aufgabe meistern.

Auch wenn diese Präsentation zunächst für das Bennofest konzipiert wurde, bietet sich eine weitere Verwendung der Materialien für Pfarrfeste, Workshops oder ähnliche Veranstaltungen an und kann über den Vorstand ausgeliehen werden.

Gabi Hilz

 

Aktiv