Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Weltgebetstag 2020.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Weltfriedenstag 2020

13. Jan 2020

"Der Frieden als Weg der Hoffnung: Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr" unter diesem papstwort wurde in diesem jahr der Weltfriedenstag begangen. So in Pasing am 5.1. und in Gilching am 12.1.

Der Frieden als Weg der Hoffnung:
Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr

So lautet das Motto für den Weltfriedentag 2020, den die Kirche am 1. Januar feiert. Charls Borg Manché, Geistlicher Beirat von pax christi im Bistum München & Freising feierte diesen Tag am 5.1. in St. Hildegard, München Pasing und am 12.1. in St. Sebastian Gilching.

In seiner Predigt greift Borg-Manché die Noach-Geschichte des Evangeliums auf. »Die Noah-Geschichte enthält eine mahnende und zugleich tröstliche Botschaft, nämlich: dass sich der Gott Israels trotz der gewalttätigen Bosheit der Menschen ihrer immer wieder erbarmt – dass Gott alle Geschöpfe in seiner Hand geborgen hält und sie stets auf eine zweite Chance hoffen dürfen. ...

Diese lehrreiche Erzählung von Noach und der Sintflut ist gerade für unsere Zeit sehr aktuell. Denn durch uns Menschen ist auch heute die Erde voller Gewalttat.“ In vielen Teilen unserer Welt herrschen Krieg, Hunger, Korruption und soziale sowie wirtschaftliche Ausbeutung. Der Lebensraum – gerade der ärmsten Menschen – wird immer mehr zerstört. Viele Tier- und Pflanzenarten sterben täglich aus. Dürren, Überschwemmungen und extreme Wetterlagen nehmen weltweit zu. Die Angst vor gegenseiter Zerstörung durch Atomwaffen wird immer stärker. Die Ursachen für all diese Vorkommnisse hängen häufig miteinander zusammen. Verantwortlich dafür ist allerdings nicht Gott, sondern wir Menschen selbst. «

Nach dieser Einleitung führt er die drei Schwerpunkte der Papstbotschaft aus: Dialog - Versöhnung und ökologische Umkehr. Und fasst dann am Ende der predigt zusammen: 

»Dialog, Versöhnung, ökologische Umkehr: Diese drei Bausteine bilden nach Papst Franziskus eine entscheidende, verlässliche Grundlage für den Frieden als Weg der Hoffnung. Denn – so seine Botschaft: „Man erhält keinen Frieden, wenn man ihn nicht erhofft. Es geht vor allem darum, an die Möglichkeit des Friedens zu glauben – zu glauben, dass der Andere ebenso wie wir Frieden braucht.“

Lasst uns also fest hoffen und vertrauen auf die Möglichkeit des Friedens in unserer Zeit und weiter-hin tatkräftig und beharrlich dafür eintreten – trotz aller Kriege und gewaltsamer Konflikte, trotz aller Ungerechtigkeiten und Umweltzerstörungen, trotz des hartnäckigen Unglaubens mancher politisch Verantwortlichen bei uns und weltweit, die den Klimawandel gegen wissenschaftliche Erkenntnisse immer noch leugnen und die natürlichen Ressourcen weiter rücksichtslos ausbeuten.

Als Christen, als Pax-Christi-Bewegung wollen wir weiterhin den Hoffnungsweg des Friedens gemeinsam wagen – und zwar im Geist des verstorbenen tschechischen Menschenrechtlers und Präsidenten seines Landes Vaclav Havel, der einmal gesagt hat: „Hoffnung ist die Fähigkeit, für das Gelingen einer Sache zu arbeiten. Sie ist die Gewissheit, dass etwas seinen guten Sinn hat – egal, wie es am Ende ausgehen wird. Diese Hoffnung alleine ist es, die uns die Kraft gibt zu leben und immer wieder Neues zu wagen – selbst unter Bedingungen, die uns vollkommen hoffnungslos erscheinen.“

Machen wir uns also auf die Reise der Hoffnung, die uns Kraft zum Leben gibt und unsere Sehnsucht nach Frieden, nach Gottes Schalom immer wieder aufleben lässt! «


Im Vorfeld hat die pax christi-Bistumsstelle die Gemeinden des Bistums aufgefordert diesen Tag angemessen zu begehen und dafür Materialien zur Verfügung gestellt..Im Anhang finden Sie die Papstbotschaft sowie den Vorschlag für eine Gemeinsame Gebetsstunde zum Weltfriedenstag. Diese Texte können als Anregung für die Gestaltung von Gebeten, Gottesdienste und Aktionen zum Thema verwendet werden. Weitere Informationen können Sie auf der Internetseite des BDKJ finden. 

Außerdem haben wir einen Friedensgedenktagen für 2020 erstellt. Vielleicht können Sie auch einige dieser Gedenktage mit Gebeten, Gottesdiensten und Aktionen in Ihrer Pfarrei begehen.


Im Downloadbereich finden Sie

 

Aktiv