MartinLiebe Leserinnen und Leser,

Eigentlich wollten wir hier u.a. zum Ostermarsch einladen. Das tun wir auch, aber er findet nicht auf der Straße, sondern virtuell statt. Dazu unten mehr.

Da es auch sonst keine wirklichen Termine für den April gibt, stand die Frage im Raum, ob ich trotzdem einen Newsletter herumschicke, oder, ob er diesmal ausfällt.

Also ausgefallen ist er nicht. Heute bekommen Sie einen etwas anderen Newsletter. Auch in Zeiten wie dieser ist das Thema Frieden weiter wichtig. Der UN Generalsekretär Antonio Guterres rief am 23. März angesichts der Entwicklung zu einem globalen Waffenstillstand auf. Die Wut des Virus veranschauliche den Irrsinn des Krieges.

Mgr. Marc Stenger, Co-Präsident vo Pax Christi International mahnte an, diese Krise als Aufforderung verstehen, den Umgang miteinander in Bezug auf Respekt und die Gestaltung der globalen Beziehungen zu reflektieren. Wir sollten erkennen, dass sie zurzeit auf Gewalt statt auf Dialog und Gewaltlosigkeit beruhen. Nur dann wird uns diese Krise zu etwas Neuem führen.

Ich wünsche Ihnen in dieser Zeit vor allem Gesundheit.
Martin Pilgram,
Vorsitzender von pax christi im Erzbistum München und Freising


line

Angebote, die uns erreichten, möchten wir hier weitergeben:

  • Die Deutsche Sektion von pax christi hat schon am vergangenen Sonntag einen Impuls zum Stillehalten herausgegeben. Dies soll weiterhin für jeden Sonntag bis Ostern geschehen. Sie finden diese Impulse auf der Internetseite von pax christi.
  • Zum 5. Fastensonnstag, also dem kommenden hat der Geistlische Beirat von pax christi im Erzbistum München & Freising, Charles Bor-Manché, unter dem Titel Gib Frieden einen Impuls für einen Hausgottesdienst zusammengestellt.
  • Der Theologe Claus Stegfellner bietet  bis zum 10. April von Montag bis Freitag jeweils von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr telefonische Seelsorgsgespräche an. Damit mehrere Menschen anrufen können begrenzt er sie auf 20 Minuten. Seine Telefonnummer lautet: 0174-8303 945
  • Anlässlich der weltweiten Corona-Pandemie rufen die katholische, evangelische und orthodoxe Kirche in Deutschland zu Zuversicht und Vertrauen auf. Hier der Aufruf.
  • Ostermarsch
    • Hängt am 11. April (Karsamstag) pax christi-Fahnen und Transparente mit Friedensslogans ins Fenster!
    • Fotografiert sie!
    • Schickt die Fotos als jpg-Dateien per E-Mail-Anhang an Veronika Hüning!
    • Veronika wird sie an alle unterstützenden Organisationen weiterleiten, die sie auf ihre Homepages setzen können. Eine davon wird die der KURVE Wustrow sein, ihre "Bezugsgruppe".
    Macht zahlreich mit bei dieser "virtuellen Demonstration"!
    Weitere Infos auch auf der Seite der Friedenskooperative.

 und sonst:

Videos:

  • "Was kollabiert noch alles nach Corona?" - ein leidenschaftliches Plädoyer von Prof. Dr. Volker Quaschnigg. Dauer: Eine Viertelstunde.
    https://www.youtube.com/watch?v=6V-C5q4VxEI

  • "Friedensfragen mit Clemens Ronnefeldt".
    Die Sendung vom 4.3. - "Klimakiller Militär" (38 min):
    https://www.youtube.com/watch?v=RiJ7kxwVRns

    oder vom 18.3. zum Thema Rüstungsexport mit Charlotte Kehne und Susanne Weipert.
    https://www.youtube.com/watch?v=At0bwvNVG74

Bücher:

  • Jochen Hippler: Krieg im 21. JahrhundertDer Friedensforscher Hippler (http://jochenhippler.de/) ist wohl einer der bekanntesten Analysten der Friedensbewegung. Anders als der Titel denken lässt, führt uns das Buch zunächst durch die Geschichte der Kriege seit dem Altertum. Das Grundproblem: Wieso sind Menschen bereit, andere, ihnen völlig unbekannte Menschen umzubringen? Liegt das an der von außen vermittelten "Identität", wie Hippler an zahlreichen Beispielen zeigt?
    Promedia Verlag , Wien 2019, 22€.
  • Thomas Roithner: Verglühtes Europa? Alternativen zur Militär- und Rüstungsunion. Vorschläge aktiver Friedenspolitik
    Der Band stellt grundsätzliche Fragen an die Friedensnobelpreisträgerin EU. „Verglühtes Europa?“ umfasst 364 Seiten, kostet als Softcover € 17,99 und ist bei myMorawa erschienen.

 

Und noch eine Empfehlung für alle, die noch keine (aktiven) Nutzer der Stadtbibliothek München sind:
https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/
Hier gibt es bis Ende Juni dieses Jahres die Möglichkeit, sich kostenfrei als digitaler Nutzer anzumelden.


und natürlich unsere Infokanäle im Internet:

Und wenn Sie selbst etwas entdecken, was Ihnen interessant erscheint, teilen Sie es uns bitte mit: muenchen@paxchristi.de


line

 

 

 

 
 

© pax christi München&Freising | Marsstr. 5/IV | 80335 München | Tel./Fax 089/5438515

 
 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Sie haben diese Mail fehlerhafter Weise bekommen? Sie möchten keinen weiteren Newsletter bekommen? Dann schreiben Sie uns: paxchristi.muenchen@t-online.de

Für weitere Fragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an: martin.pilgram@gmx.de