Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
psg710.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Politisches Samstagsgebet München

11. Nov 2017 – 18:00 Uhr , wieder in der KHG, Leopoldstr. 11; U3/U6 Giselastraße Ausgang Georgenstraße

Das politische Samstagsgebet im November 2017 steht unter der Überschrift: "Streit“, dem Motto der Friedensdekade 2017. Als Referent konnte Richard Strodel gewonnen werden. Danach: Brot und Wein

Nach STREIT kommt VERSÖHNUNG  - ganz praktisch ? 

Das Motto der diesjährigen Friedensdekade haben wir zum Anlass genommen, uns mit dem Thema „Streit“ und den Wegen zur Versöhnung auseinander zu setzen.

STREIT

…. mögen wir nicht, weder im persönlichen Bereich noch bei politischen Debatten

…. kehren wir unter den Teppich oder legen das christliche Mäntelchen der Nächstenliebe drüber.

…. müssen wir manchmal wagen, wie für Abrüstung, für Frieden, für Demokratie,  für Flüchtlinge, für die Abschaffung der Atomwaffen.

KONFLIKTE

…. mögen wir nicht – sitzen wir aus, haben wir nicht gelernt wie es gehen könnte, erleben wir als Verlust und Schwachheit.

…. dennoch müssen wir lernen, mit Konflikten zu leben, sie auszuhalten, damit umgehen, sie zu ertragen.

LÖSUNGEN

Nachgeben -  Kompromiss -  Konsens -    Mediation – Täter–Opfer-Ausgleich  -  Gewaltfreie und zivile Konfliktbearbeitung - Gewaltfreie Kommunikation - Gewaltfreier Widerstand – Ziviler Ungehorsam

Alle reden von Vergebung und Versöhnung, nur wie es geht, erfahren wir selten. Der im letzten Jahr verstorbene Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Dr. Konrad Strauss hat sich intensiv mit den Themen Vergebungs- und Schuldkompetenz auseinander gesetzt.
Das Konzept von Dr.  Strauss ein ganz praktisches und erfahrbares und zeigt einen Weg der heilenden Kraft der Vergebung.

Psychotherapeutische Bemühungen und seelsorgerliche Zuwendung wissen um die lösende Kraft der Vergebung und Versöhnung. Tragfähig wird Versöhnungsarbeit jedoch nur auf der Basis christlich-religiöser - so Strauss - und wissenschaftlicher Erkenntnisse. Es geht darum, Schritt für Schritt über die eigene Verletzung mit einem Perspektivenwechsel zur Heilung des Ich´s zu kommen, dann zur Heilung des Du´s, um  zu einem Vergebungsritual mit dem ewigen Du zu kommen. Eine heilsame Erfahrung – ein wirkmächtiges Erlebnis.

Voraussetzung ist die Bereitschaft, an und mit sich zu arbeiten, sich auf den Weg der sieben Schritte spirituell-therapeutischer Vergebungs- und Versöhnungsarbeit einzulassen:

Phase 1 – Die traumatische Schlüsselszene und ihre Auswirkung auf das Beziehungsgeschehen
Phase 2 – Heilung der Ich-Beziehung – Reinigung des Herzens
Phase 3 – Heilung der Du – Beziehung 
Phase 4 – Heilung der Beziehung zum Ewigen Du – zu Gott
Phase 5 – Das Vergebungsritual
Phase 6 – Aufrechterhaltung der Vergebung
Phase 7 – Versöhnung

(Dr. Strauss: Die heilende Kraft der Vergebung, Kösel Verlag, München 2015)

Dieses Konzept wird uns Richard Strodel praxisnah vorstellen und mit uns darüber ins Gespräch kommen.

Richard Strodel gehört zum Vorbereitungsteam des Politischen Samstagsgebetes. Er ist evangelischer Diakon und Mediator sowie Trainer für Vergebungs- und Versöhnungsarbeit.

 

Dateien zum Download

Zeiten

  • 11. Nov 2017 – 18:00 Uhr

Adresse

  • wieder in der KHG, Leopoldstr. 11; U3/U6 Giselastraße Ausgang Georgenstraße

Dateien zum Download