Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Hebertshausen.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Den Opfern nahe sein – Erinnerung lebendig erhalten!

22. Jul 2017 – 10:00 Uhr

Herzliche Einladung zur pax-christi Wallfahrt 2017 von Hebertshausen zur KZ Gedenkstätte in Dachau am Samstag, dem 22. Juli 2017

Auf unserem gemeinsamen Gang zur KZ-Gedenkstätte wollen wir den Opfern des Nazi-Terrors im Geiste nahe sein und die Erinnerung an sie in uns selbst und in der Friedensbewegung lebendig erhalten. Denn, wie unser verstorbene Bundespräsident Richard von Weizsäcker 1985 in seiner Rede zum 40. Jahrestag der Befreiung Deutschlands von der Nazi-Herrschaft sagte: „Die Erinnerung ist die Erfahrung vom Wirken Gottes in der Geschichte. Sie ist die Quelle des Glaubens an die Erlösung.“

 Nach einer kurzen Begrüßung am Bahnhof Hebertshausen machen wir eine erste Station an der dortigen Gedenkstätte des ehemaligen SS-Schießplatzes, gehen dann weiter zur 1938 von KZ-Häftlingen errichteten Kräutergartenanlage in Dachau (2. Station). Anschließend macht Pastoralreferent Ludwig Schmidinger, Leiter der Kath. Seelsorge der KZ-Gedenkstätte, mit uns eine kurze Führung durch das Gelände. Nach einem Mittagessen im Restaurant des Besucherzentrums feiern wir dann zum Abschluss einen gemeinsamen Gottesdienst im Karmel Heilig Blut.

 

Anfahrt von München: S2 Richtung Petershausen/Altomünster       
München Hbf ab:  9:30 Uhr; Hebertshausen an: 9:56 Uhr
10.00 Uhr   Begrüßung am Bahnhof (Charles Borg-Manché)

10.15 Uhr   1. Station an der Gedenkstätte Heberts-hausen (Rosemarie Wechsler) 

10.45 Uhr    Weitergang nach Dachau

11.15 Uhr    2. Station am Kräutergarten (Ludwig Schmidinger)

11.30 Uhr    Weitergang zur KZ-Gedenkstätte Dachau

11.45 Uhr    Kurzführung in der KZ‑Gedenkstätte

13.00 Uhr    Mittagessen im Restaurant im Besucherzentrum

14.00 Uhr    Eucharistiefeier im Karmel Heilig Blut

 

Die Gesamtgehzeit beträgt eine bis maximal anderthalb Stunde (ohne Rundgänge in der Gedenkstätte).
Es besteht eine Busverbindung zwischen der Gedenkstätte zum Bahnhof in Dachau. Dieser fährt alle 20 Minuten: z.B.: 14:26, 14:46, 15:066 Uhr (Fahrtzeit 25 Minuten).

 

Zeiten

  • 22. Jul 2017 – 10:00 Uhr