Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
pc_erklaerungen.gif

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Erklärungen

Hier finden sie die vom pax christi Diözesanverband München bzw. von seinem Vorstand abgegebenen Erklärungen

Hinweis
In der Frage nach dem Standpunkt von pax christi München in Bezug auf BDS – Antizionismus – Antisemitismus erklärt der Diözesanvorstand am 12. Oktober 2017: 
  • Wir sind kein Mitglied von BDS.
  • Wir verurteilen alle Initiativen, die direkt oder indirekt auf die Deligitimierung oder Vernichtung des Staates Israel abzielen.
  • Wir unterstützen alle friedlichen Initiativen, die Besatzung zu überwinden und den Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern wieder zu beleben.
  • Wir wünschen uns eine Zukunft, in der Israelis und Palästinenser, Juden, Christen und Muslime im „Heiligen Land“ friedlich, frei und in gegenseitiger Sicherheit miteinander leben können.
  • Wir schließen keine Gruppen und Personen aus, die mit uns bei der Verfolgung dieser Ziele kooperieren wollen. 

(mehr)


Hinweis
Antworten des pax christi Diözesanverbandes München und Freising auf 5 Fragen an G7 Gegner vor dem Treffen in Elmau Anfang Juni 2015 (21.5.2015)
Als Internationale Katholische Friedensbewegung setzt sich pax christi für Frieden und Gerechtigkeit weltweit ein. Wir befürchten, dass die Beratungen der G7 einseitig die Interessen der Industriestaaten vertreten und weder dem Frieden noch der Gerechtigkeit dienen.....(mehr)


Hinweis
Stellungnahme des pax christi Diözesanverbandes München und Freising zur aktuellen Situation in der Ukraine (22.2.2015)
Die Spirale der Gewalt beenden – die Chance für Frieden in der Ukraine nützen!
Der Diözesanverband München&Freising von pax christi begrüßt die Einigung der Staatschefs der Ukraine, Russlands, Frankreichs und Deutschlands über einen international über­wach­ten Waffenstillstand sowie den Beginn eines Friedens­prozesses in der Ukraine. Wir haben größten Respekt vor dem Einsatz der Bundeskanzlerin gegen eine militärische Aufrüstung der Ukraine, den sie schon auf der Sicherheitskonferenz in München vorgetragen hat....(mehr)


Hinweis
Der Vorsitzende des Diözesanverbandes München Martin Pilgram äußert sich zur bevorstehenden Entscheidung der Bundesregierung Waffen in den Irak zu liefern in der Münchener Kirchenzeitung Nr. 35 vom 31.8.2014.
Mehr als ein Spiel mit dem Feuer
100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs bereitet die Bundesregierung Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet vor. Sie konterkariert damit ihre eigenen Rüstungsexportgrundsätze. Pax Christi sieht Waffenlieferungen in den Irak nicht als die Ultima Ratio, um der Bevölkerung dort gegen den Islamischen Staat (IS) beizustehen...(mehr)



Hinweis

Offener Brief an die Bundesregierung, an die Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie an den bayerischen Umweltminister (13.3.2010)

  Die Diözesanversammlung von pax christi im Bistum München&Freising hat sich mit den Sicherheitsrisiken, die sich aus den knapper werdenden fossilen Energieressourcen (Öl, Gas) und dem dramatisch zunehmenden Klimawandel ergeben, befasst. Die Gefahren. für den Ausbruch von Konflikten als Folge des Klimawandels sind unübersehbar. So hat der Kampf um die letzten Ölquellen bereits begonnen... (mehr)
   
Hinweis Brief an Innenminister Hermann zum Thema
Andauernde Diffamierung von Imam Benjamin Idriz
 

Wir, die Bistumsstelle von Pax Christi in der Erzdiözese München und Freising, beobachten mit Sorge, wie die Islamische Gemeinde Penzberg und ihr Imam Benjamin Idriz immer wieder mit extremistischen und islamistischen Gruppierungen in Verbindung gebracht werden. (mehr)

 

 

Afgahnistan, Brief an Merkel u. Abgeordnete der Diözese (30.9.2008)

  Deutschland droht nach sieben Jahren militärischen Afghanistan -Engagements immer tiefer in den Strudel des Krieges zu geraten. Als Teil der internationalen katholischen Friedensbewegung Pax Christi sind wir überzeugt, dass der Friede in Afghanistan möglich ist,  jedoch nicht durch die Fortführung des Krieges und die ständige Eskalation der Kampfhandlungen (mehr)
   
Fair Teilen statt Sozial Spalten
  Die Bistumsstelle München&Freising unterstützt den Aufruf zu einer politischen Zeitansage auf demÖkumenischen Kirchentag 2010 am 27.9.2008. (Erklärung)
   

Streubomben, Brief an Steinmeier (27.4.2008)

 

anlässlich des Internationalen Aktionstages gegen Streubomben am 19. April 2008 möchten wir Sie  bitten, dem österreichischen Beispiel zu folgen und ein völliges Verbot dieser heimtückischen Waffe zu beschließen. (mehr)